Voll besetzte Zuschauerränge beim Skifliegen in Oberstdorf

Organisationskomitee

Das Organisationskomitee mit seinen Partnern und den über 850 ehrenamtlichen Helfern wird wieder alle Vorbereitungen treffen, um ein einmaliges Skiflug-Erlebnis präsentieren zu können.

Präsident des Organisationskomittee in Oberstdorf ist der 1. Vorstand des Skiclubs Oberstdorf Dr. Peter Kruijer. Vertreter der Marktgemeinde Oberstdorf, der Skisport-und Veranstaltungs GmbH und des Skiclub 1906 Oberstdorf e.V bilden die strategische Ebene. Generalsekretär und OK-Chef Stefan Huber wird mit seinem Team, seinen Partnern und den über 850 ehrenamtlichen Helfern wieder alle Vorbereitungen treffen, um sowohl den Athleten als auch den Zuschauern, Offiziellen und Medienvertretern ein einmaliges Skiflug-Erlebnis präsentieren zu können.

Ehrenamtliche aus dem gesamten Allgäu und darüber hinaus bildeten die Basis dafür, dass in und um die Skiflug-Arena sowie den Rahmenprogramm-Flächen alles möglichst glatt über die Bühne geht. Die meisten sind seit Jahren infiziert vom Fieber, das sportliche Großveranstaltungen Jahr für Jahr ausstrahlen. Sie investieren Freizeit bzw. Urlaub, übernehmen Anfahrts- und Übernachtungskosten, schieben Früh- und Nachtschichten – nur um Teil der großen Allgäuer Helfer-Familie zu sein.

Ehrenamtliche Arbeit ist für eine Sportveranstaltung dieser Größenordnung unerlässlich. Ohne die große Anzahl von freiwilligen Helfern wäre es nicht möglich Wintersport-Highlights im Allgäu durchzuführen. Die freiwilligen Helfer sind die Sympathieträger einer Sportgroßveranstaltung und bieten den Gästen, Athleten/Athletinnen, Medienvertretern und Offiziellen eine angenehme Atmosphäre.

Das Organisationskomitee freut sich gemeinsam mit seinen Helfern auf den FIS Weltcup Skifliegen Oberstdorf/Allgäu.

Skifliegen in dichtem Schneetreiben
Skifliegen in dichtem Schneetreiben