Aktuelles

am 02.02.2019

Wettkampf-Infos / Competition facts

Skifliegen Freitag 01.02.2019

Jünger war nur Innauer / Only Innauer was younger

Wettkampf-Infos

Timi Zajc (Slowenien) ist der zweitjüngste Sieger an der Heini-Klopfer- Skiflugschanze. Er war bei seinem Erfolg am gestrigen Freitag exakt 18 Jahre und 281 Tage alt. Jünger war nur Toni Innauer (Österreich), der 1976 mit 17 Jahren und 340 Tagen jubelte. Innauer verbesserte 1976 seinen eigenen Schanzenrekord von 174 auf 176 Meter. Zajc's Bestweite am gestrigen Freitag betrug 233,5 Meter. Es war der erste Skiflug-Wettbewerb in der Karriere des jungen Slowenen.

Der Schanzenrekord in Oberstdorf liegt bei 238,5 Meter - aufgestellt vom Norweger Daniel-André Tande im vergangenen Jahr bei der Skiflug-WM 2018.

Die Heini-Klopfer-Skiflug-Schanze wird in diesem Jahr 70 Jahre alt. Weil die deutschen Skispringer damals nach dem zweiten Weltkrieg von der FIS von allen internationalen Wettbewerben ausgeschlossen waren, entschloss sich der Namensgeber und Schanzenbauer Heini Klopfer zum Bau einer eigenen Skiflugschanze. 1949 begann er mit dem Bau im Stillachtal - Innerhalb nur weniger Monate entstand hier nach Planica/Slowenien die zweite Skiflug-Schanze der Welt. Im März 1950 wurde während der ersten Skiflugwoche in Oberstdorf während sechs Tagen hindurch geflogen. Über 200.000 Zuschauer kamen damals zu diesem Flug-Spektakel.

Competition Facts

Timi Zajc (Slovenia) is the second youngest winner at the Heini-Klopfer-Skiflying Hill. He was exactly 18 years and 281 days old in his success last Friday. Only Toni Innauer (Austria), who cheered in 1976 with 17 years and 340 days, was younger. In 1976, Innauer improved his own hill record from 174 to 176 meters. Zajc's best jump yesterday was 233.5 meters. It was the first ski flying competition in the career of the young Slovene.

The hill record in Oberstdorf is 238.5 meters - set up by the Norwegian Daniel-André Tande last year at the Ski Flying World Championships 2018.

The Heini-Klopfer-Ski-Flying-Hill will be 70 years old this year. Because the German ski jumpers were excluded from all international competitions by the FIS after World War II, ski jumper and architect Heini Klopfer decided to build a own ski flying hill for Germany. In 1949 he started building in Stillachtal - within only a few months, the second skiflying hill in the world (after Planica/Slowenia) was created here. In March 1950 during the first ski flying week in Oberstdorf the athletes were flying six days (!) long. Over 200,000 spectators came to this breathtaking event.