Aktuelles
am 20.01.2018

Tande hochverdienter Skiflug Weltmeister

Siegerehrung Skiflug WM

Der Norweger, der am Donnerstag in der Qualifikation bereits einen neuen Schanzenrekord flog, war nach drei Durchgänge ganz vorn

Nach dem wetterbedingten Abbruch des finalen Wertungsdurchgangs fiel die ganze Last von Daniel Andre Tande. Der Norweger, der in vier Tagen 24 Jahre alt wird, konnte die Tränen nicht zurück halten. Nach einem neuen Schanzenrekord  (238,5 m) in der Qualifikation und drei hervorragenden Flügen holte sich der 23-jährige Norweger hochverdient die Goldmedaille der Skiflug Weltmeisterschaft 2018. Mit einem Flug auf 200,0 Meter lag Tande am zweiten Wettkampftag dank seines großen Vorsprungs vor dem Polen Kamil Stoch. Der Vierschanzentournee-Sieger hatte sich im dritten Versuch mit dem weitesten Flug auf 211,5 Metern noch am Deutschen Richard Freitag vorbeigeschoben. Der 26-jährige Sachse hatte in seinen Flug einen kleinen Fehler eingebaut und zudem ein wenig schlechteren Wind als die Konkurrenten. Mit 190,5 Metern reichte es am Ende für den dritten Platz. Die 25 000 Zuschauer im ausverkauften Stadion bejubelten die Bronzemedaille von Freitag, ließen aber auch den norwegischen Goldmedaillen-Gewinner hochleben.

Morgen greifen die deutschen Skiflieger nochmal an. Im Teamwettbewerb geht es ab um 16.00 Uhr gegen die starken Mannschaften aus Norwegen und Polen. Weiter kämpfen Österreich, Slowenien, Finnland, Schweiz und Russland um die Platzierungen.